Förderzentrum III

Die unmittelbare Zielsetzung des Förderzentrums für Erwachsene ist die nachhaltige berufliche und soziale Integration. Sie zielt auf eine dauerhafte berufliche Eingliederung in versicherungspflichtige Arbeit ab. Im Vordergrund steht die am Eingliederungsziel des Teilnehmers orientierte individuelle Förderung - in allen Phasen unter dem Leitbild "So kurz wie möglich, so lange wie nötig" 

Das Förderzentrum III verfügt über 28 Teilnehmerplätze für Menschen im SGB II Leistungsbezug über 25 Jahren, die individueller Unterstützung bedürfen. Die Förderung findet in enger Kooperation mit dem Jobcenter Dortmund statt und ist grundsätzlich individuell. Die Dauer der Förderung ist dabei in der Regel auf maximal 12 Monate begrenzt.

Nach Zuweisung durch das Jobcenter und einer kompakten Eingangsphase folgt die eigentliche Handlungsphase, die durch projektorientiertes Arbeiten und individuelle Förderung im jeweiligen Berufsumfeld oder Projektbereich bestimmt wird. Am Ende des Prozesses steht die Eingliederung, d.h. die reale Vermittlung in Arbeit, welche durch eine bis zu 6-monatige Nachbegleitung weiter stabilisiert wird.

 

Zielgruppe:

Menschen über 25 Jahren mit SGB II Leistungsbezug, die individueller Unterstützung bedürfen.

 

Voraussetzungen:

  • Zuweisung durch das Jobcenter Dortmund
  • SGB II Leistungsbezug
  • über 25 Jahre alt

 

Inhalt:

  • individuelle Stabilisierung
  • Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
  • berufliche (Um-) Orientierung und betriebliche Erprobung
  • Projektarbeiten im Berufsfeld
  • sozialpädagogische Begleitung
  • Jobcoaching

 

Gesundheitsorientierung:

  • Stressbewältigung
  • Bewegung
  • Gesunde Ernährung
  • Umgang mit Sucht
  • Selbstmanagement

 

Flankierende Angebote:

  • Abbau schulischer Defizite
  • Sprachförderung

 

Ziel:

  • Verringerung der Hilfebedürftigkeit und der individuellen Vermittlungshemmnisse
  • Förderung der beruflichen und lebensweltbezogenen Schlüsselkompetenzen
  • nachhaltige Verbesserung der beruflichen und sozialen Integration
  • dauerhafte berufliche Eingliederung

 

Zeiten:

Die Arbeitszeiten variieren in den Werkbereichen.
Vollzeitbeschäftigung: 39 Std./Woche
Teilzeitbeschäftigung: mind. 19,5 Std./Woche

 

Ort:

Die unterschiedlichen Berufsfelder und die sozialpädagogische Begleitung findet statt bei:

dobeq GmbH
Lindenhorster Str. 28
44147 Dortmund

GrünBau gGmbH
Unnaer Str. 44
44145 Dortmund 

Werkhof Projekt gGmbH
Derner Str. 540
44329 Dortmund 

Jobcoaching
Jobcoachingzentrale
Arnoldstr. 4
44147 Dortmund

 

Weitere Informationen:

Zuweisung wird durch das Jobcenter Dortmund erteilt. Schriftliche Einladungen sowie Informations- und Aufnahmeveranstaltung findet durch den federführenden Träger dobeq GmbH statt.

Kooperationspartner
Förderer

Das Förderzentrum III wird gefördert und unterstützt durch das Jobcenter Dortmund