AHFJ – Aktivierungshilfen für Jüngere

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des europäischen Sozialfonds


Die Aktivierungshilfe stellt ein niederschwelliges Angebot im Vorfeld von Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung dar. Neben der Stärkung der allgemeinen Schlüsselkompetenzen und der Motivation soll die berufliche Orientierung der Teilnehmenden gefördert werden. Innerhalb der Projektarbeit in den Arbeitsfeldern Hotel- und Gastgewerbe und Hauswirtschaft, Bau, Architektur und Vermessung bringen Teilnehmende ihre Neigung, Interessen sowie individuelle Kenntnisse und Fähigkeiten ein.

 

Zielgruppe:

Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren, die:

  • vielfältige und gravierende Hemmnisse insbesondere im Bereich Motivation/Einstellungen, Schlüsselqualifikationen und soziale Kompetenzen aufweisen
  • die allgemeine Schulfplicht erfüllt haben
  • über keine berufliche Erstausbildung verfügen und die ohne diese Förderung nicht bzw. noch nicht eingegliedert werden können

 

Voraussetzungen:

Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren, die Kunden des Jobcenters Dortmund oder der Agentur für Arbeit Dortmund sind. Zuweisungen über das Jobcenter sowie über die Agentur für Arbeit.

 

Inhalt:

Während der Teilnahme an der Aktivierungshilfe erfolgt sozialpädagogische Begleitung. Individueller Förderbedarf kann sein:

  • intensive Sprachförderung (Einzel- und Gruppenangebote)
  • Bewerbungstraining
  • berufspraktische Projektarbeit und betriebliche Erprobung
  • Grundlagen gesundheitlicher Lebensführung
  • Suchtprävantion
  • Schuldnerprävention

Dieser wird mit allen Beteiligten abgestimmt. Zusätzlich zu den o.g. Lerninhalten besuchen die Teilnehmenden an zwei Tagen in der Woche das Berufskolleg.

 

Ziel:

Zielsetzung ist das Heranführen und Eingliedern in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem.

 

Zeiten:

Wochentags von 08:00 - 15:00 Uhr

Dauer: 6 Monate

 

Ort:

Lindenhorster Str. 38
44147 Dortmund

 

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über die Agentur für Arbeit Dortmund. Erste Informationen gerne auch telefonisch durch Frau Öztekin unter der Rufnummer 0231 286628-24

 

Kooperationspartner/Förderer:

 

 

 

Ansprechpartner*in

Dilber Öztekin
Sozialpädagogin, Jugendsozialarbeit
Gneisenaustr. 1
44147 Dortmund
T. 0231 86430-212
F. 0231 86430-111
d.oeztekin@dobeq.de


Download