Home      |     Sitemap     |     Kontakt      |     Datenschutz      |     Impressum     |     News    

 
Angebote an Schulen

Primarbereich
Sekundarbereich
Arbeitsmarktintegration

Beratung
Angebote für Flüchtlinge . . . . . und Zuwanderer
Jugendwerkstätten
Berufskollegs
Kompetenzfeststellung
Produktionsschulen
Förderzentren
Ausbildung
Beschäftigung
Weiterbildung
Wir über uns

Grundsätze
Organigramm
Organisationsstruktur
Mitarbeiter/innen
Stellenangebote
Partner
Download
dobeq im www
Beschwerden / Tipps

Service

Radstation
FastWieNeu.Bikes
Fahrräder
Schulobst
Second-Hand-Laden
Veranstaltungsservice
SUSE - Seniorenservice
aktuelle Angebote

Arbeitsmarktintegration / Ausbildung / Teilzeitberufsausbildung

Ein Unternehmen der
Arbeiterwohlfahrt


Zertifiziertes
Qualitätsmanagement
nach
DIN EN ISO 9001:2015,
AZAV
und
AWO-Qualitätskriterien


  

Das neue Projekt TEP - Teilzeitberufsausbildung Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen soll Müttern und Vätern, die wegen der Betreuung ihres Kindes/ ihrer Kinder noch keine abgeschlossene Berufsausbildung haben, die Chancen geben, eine Ausbildung in Teilzeitform zu machen.
Ebenso ist dieses Projekt für Frauen und Männer gedacht, die Angehörige pflegen und deshalb noch keinen Berufsabschluss haben.

An diesem Projekt können Personen im erwerbsfähigen Alter teilnehmen - eine Altersbegrenzung für die Teilnahme an diesem Projekt gibt es nicht.

Ziel des Projektes ist es, die TeilnehmerInnen in eine Teilzeitberufsausbildung in einen Betrieb zu vermitteln und dieses Ausbildungsverhältnis zu stabilisieren.

TEP - Teilzeitberufsausbildung Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen hat 2 Abschnitte:

im 1. Abschnitt vor Beginn einer Ausbildung werden die TeilnehmerInnen bei der dobeq unterstützt

  • bei der Berufswahl und dem Erarbeiten von Bewerbungsunterlagen
  • bei der Suche nach einem Einstiegspraktikum und einer Ausbildungsstelle
  • bei der Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche
  • gegebenenfalls bei der Organisation der Kinderbetreuung und des Alltags

TeilnehmeInnen und Ausbildungsbetriebe werden bei organisatorischen Regelungen für eine Teilzeitberufsausbildung unterstützt z. B. bei der

  • Eintragung der Ausbildung bei der zuständigen Kammer
  • Anmeldung beim Berufskolleg
  • Anpassung des Ausbildungsplans an die Teilzeitform

im 2. Abschnitt nach Beginn einer Ausbildung unterstützen MitarbeiterInnen der dobeq bis zum Projektende die TeilnehmerInnen und die Ausbildungsbetriebe bei der Teilzeitausbildung und evtl. auftretenden Problemen.

Für eine erfolgreiche Teilnahme an dem Projekt - Aufnahme einer (Teilzeit-)Ausbildung in einem Betrieb - ist ein guter Schulabschluss von Vorteil.

 

Weitere Informationen:

 

Wenn Sie gerne in das Projekt aufgenommen werden möchten, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Email bei  

Volker Stumpf-Exner
Gneisenaustraße 1
44147 Dortmund
T. 0231 . 86 430 220
F. 0231 . 86 430 111
v.stumpf@dobeq.de
 


unterstützt von der Agentur für Arbeit Dortmund, dem Jobcenter Dortmund und der Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet

            


 


nach oben (c)opyright dobeq GmbHSeite drucken