SUSE - SeniorenUnterstützungsSErvice


Dienstleistungsagentur für vorpflegerische Hilfestellungen

Das Projekt SUSE - SeniorenUnterstützungsSErvice orientiert sich in seiner Notwendigkeit an den Folgen des demografischen Wandels. Eine zunehmende Anzahl hilfsbedürftiger und zudem von Altersarmut betroffener Seniorenhaushalte benötigt eine kostenlose Unterstützung bei der Erledigung von Alltagsgeschäften, Einkäufen, kleinerer Hausarbeit, Begleitung zu Behörden und Ärzten oder auch zur Teilhabe am sozialen Leben. Das kostenlose, niedrigschwellige Unterstützungsangebot erfahren die Senior*innen durch AGH-Mitarbeiter*innen, die eine berufliche Perspektive im Spektrum der Seniorenarbeit suchen oder erproben möchten. Das Projekt SUSE schafft so eine fruchtbare Allianz zwischen Hilfebedürftigen und Arbeitssuchenden.

 

Zielgruppe und Aufnahmevoraussetzungen:

  • Senior*innen in privaten Haushalten, die Grundsicherung oder eine geringe Rente erhalten, aufgrund chronischer und/oder akuter Erkrankung körperlich eingeschränkt sind und über noch keinen Pflegegrad verfügen.
  • Langzeitarbeitslose ALG II Empfänger*innen, die eine AGH-Zuweisung durch das Jobcenter erhalten haben, über ein einwandfreies Führungszeugnis verfügen und die Bereitschaft mitbringen, ihr Interesse und ihre Eignung für die Arbeit mit Senior*innen im Rahmen der AGH mit 20 oder 30 Wochenstunden zu erproben.

 

Inhalt:

Das Projekt SUSE bietet kostenlose vorpflegerische Hilfestellung und Unterstützung in privaten Haushalten von Senior*innen im Raum Dortmund an. Dazu gehören u.a. folgende Dienstleistungen:

  • Betreuung und Begleitung von Senior*innen z.B. durch Spaziergänge, Freizeit- und Gesprächsangebote, Begleitung zu Ärzten
  • Häusliche Hilfs- und Unterstützungsangebote z.B. Erledigung von Einkäufen, Besorgungen und Behördengängen
  • Aktivierende Unterstützung und Hilfe bei der Haushaltshygiene z.B. kleinere Hilfen bei der Wohnungs- und Treppenhausreinigung

 

Ziel:

Das Projekt soll den Senior*innen einen größtmöglichen Erhalt der Selbstständigkeit und einen langen Verbleib in den eigenen vier Wänden ermöglichen, um weitestgehend einen selbstbestimmten und würdevollen Lebensabend verbringen zu können.

Langzeitarbeitslose ALG II-Empfänger*innen werden durch die sinnstiftende Tätigkeit an den Arbeitsmarkt herangeführt und auf eine Wiedereingliederung ins Berufsleben vorbereitet. Das Projekt SUSE fördert durch die sinnvolle und tagesstrukturierende Tätigkeit das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein der Teilnehmenden, die zudem ihre arbeitsmarktrelevanten Fähigkeiten im Rahmen der AGH erproben können.

 

Anmeldung:

Für interessierte Senior*innen:

Sollten Sie Interesse haben, als Seniorenhaushalt in unserem Projekt aufgenommen zu werden, so nehmen Sie am besten telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir vereinbaren anschließend einen Termin für einen Hausbesuch, damit wir uns in einem persönlichen Gespräch kennenlernen und ihre Bedarfe und Wünsche erfahren können.

Für interessierte ALG II-Empfänger*innen:

Die Anmeldung für eine Teilnahme in der AGH erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Dortmund. Einen Termin für ein Erstgespräch mit uns erhalten Sie erst nach entsprechender Zuweisung durch die persönlichen Ansprechpartner*innen des Jobcenters, daher sollten Sie Ihr Interesse an der AGH zunächst dort bekunden. Die Erstgespräche finden bei der dobeq GmbH jeden Dienstag zwischen 09:00 - 11:00 Uhr statt.

Für Nachfragen zum Projekt stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung.

 

Zeiten:

SUSE:

Mo - Do: 08:00 Uhr - 14:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

SUSE Stadt:

Mo - Do: 08:00 - 16:00 Uhr

 

Ort:

dobeq GmbH
Bildungszentrum

Gneisenaustr. 1

44147 Dortmund

 

Kooperationspartner/Förderer

 

 

Ansprechpartner*in

Frank Pranke
Fachanleitung AGH SUSE
Gneisenaustr. 1
44147 Dortmund
T. 0231 86430-270
F. 0231 86430-111
f.pranke@dobeq.de


Kirsten Wieland
Fachanleitung AGH SUSE Stadt
Gneisenaustr. 1
44147 Dortmund
T. 0231 86430-240
F. 0231 86430-111
k.wieland@dobeq.de


Johanna Salmen
Sozialpädagogische Begleitung SUSE
Gneisenaustr. 1
44147 Dortmund
F. 0231 86430-111
T. 0231 86430-260
j.salmen@dobeq.de


Adrian Habraschka
Fachanleitung SUSE
Gneisenaustr. 1
44147 Dortmund
T. 0231 86430-250
F. 0231 86430-111
a.habraschka@dobeq.de


Irmtraud Heymann
Fachanleitung AGH SUSE Stadt
Gneisenaustr. 1
44147 Dortmund
T. 0231 86430-230
F. 0231 86430-111
i.heymann@dobeq.de


Download