News

Die dobeq auf der Dortmunder Jobmesse 2020!

Anke Wagner ist beeindruckt von der Bewerbung des Betriebswirtes. „Nur die E-Mail-Adresse würde ich ändern“, gibt sie dem Mann einen Tipp. Phantasienamen aus der TeenieZeit machten das seriöse Bild kaputt. Wagner und ihr Kollege Volker Höher stehen an dem Samstag während der Dortmunder Jobmesse auf dem Autohaus-Gelände an der Wittekindstraße am Stand der dobeq, der Tochterfirma der AWO. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedsverbänden im Verein Dortmunder Weiterbildungsforum bildet umrundet der Stand eine große Zahl von Tischen, an denen viele Gespräche laufen zur Berufsfindung und Weiterbildung. Anke Wagner und Volker Höher bieten zudem einen Bewerbungs-Check an. Sie nehmen sich Zeit, gehen jedes Schriftstück Wort für Wort durch, geben Tipps, verteilen Lob.

Zudem informieren sie persönlich oder durch die Flyer über die Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer, die bei der dobeq absolviert werden kann; über die Umschulung zur Fachkraft für Lagerlogistik, über die Qualifikation zur Tagesmutter und über das Integrations- und Ausbildungscoaching in Zusammenarbeit mit der Grünbau gGmbH. Für Dortmund ist es die 13. Jobmesse, für Anke Wagner die vierte. Die Gästezahlen seien von Jahr zu Jahr gestiegen, hat sie in dieser Zeit festgestellt. Auch die Zahl der Firmen, die sich präsentierten, sei größer geworden. Viel Zeit zum Plaudern haben sie und Volker Höher nicht. Schon kommt der nächste Interessent, der sich für die Arbeit als Fachlagerist interessiert.

25.02.2020