Rita +

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des europäischen Sozialfonds

Neue Ideen für mehr Teilzeitberufsausbildung in NRW. Das Projekt Rita +

Drei Kooperationspartner*Innen : RE/init. E.v. , dobeq GmbH und ZIB GmbH setzten das Modellprojekt  Rita + im Auftrag des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen um. Mithilfe einer landesweiten Kampagne soll die Möglichkeit der Teilzeitausbildung bekannter gemacht werden und somit neue Chancen an beruflicher Teilhabe ermöglichen. Durch die wissenschaftliche Begleitung, sollen außerdem Bedarfe der Teilzeitausbildung erforscht werden, so dass dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) Handlungsempfehlungen entwickeln kann.

Ziel:

Das Ziel ist es, die Teilzeitberufsausbildung in NRW zu fördern, indem

  • Mehr Menschen die Möglichkeit der Teilzeitausbildung annehmen
  • Mehr Unternehmen Teilzeitausbildungsplätze zur Verfügung stellen

 

Zielgruppe/Voraussetzungen:

  • Menschen mit Migrationshintergrund- und Fluchtgeschichten
  • Menschen mit Familienverantwortung
  • Menschen mit psychischen oder physischen Beeinträchtigungen

 

Inhalt:

  • Beratung von Interessent*innen für eine Teilzeitberufsausbildung
  • Akquise von Vermittlung von Teilzeitberufsausbildungsplätzen
  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • Vorbereitung auf Vorstellungegespräche
  • Begleitung der TN während der Ausbildung
  • Ansprechpartner*in für die Ausbildungsbetriebe
  • Ausbildungsvorbereitende Sprachförderung
  • Vorbereitung auf digitales lernen

 

Ort:

Hansastr. 20
44137 Dortmund

Kooperationspartner/Förderer
Ansprechpartner*innen

Maren Kruse
Sozialpädagogin, Rita+
Hansastr. 20-22
44137 Dortmund
T. 0231 95800012
M. 0151 16805326
m.kruse@dobeq.de


Leitung und Koordination

Chiara Lio Garcia
Projektbereichsleitung, Förderzentrum U25, Sozialpädagogische Begleitung
Lindenhorster Str. 38
44147 Dortmund
T. 0231 286628-17
F. 0231 286628-28
M. 0157 76299531
c.lio-garcia@dobeq.de