Unsere Werte

Als Tochtergesellschaft der Arbeiterwohlfahrt sind Solidarität und Toleranz für uns gelebte Werte. Dabei messen wir unsere Arbeit immer wieder an unserem hohen Qualitätsanspruch, den wir in unserem Leitbild und unseren Grundsätzen für Zusammenarbeit festgeschrieben haben.

Das Leitbild der dobeq

„Sozial – professionell – innovativ“

Unser Leitbild haben wir gemeinsam mit allen Mitarbeiter*innen und Führungskräften erarbeitet. Es beschreibt unsere gemeinsame Zielvorstellung und bekundet den Willen, an Diskrepanzen zwischen dieser Zielvorstellung und der Realität zu arbeiten.

Die dobeq: ein junges, innovatives Unternehmen in der Tradition der Arbeiterwohlfahrt

  • Wir fördern und unterstützen Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf dem Weg in Bildung und Arbeit.
  • Als sozialer und professioneller Bildungsanbieter bringen wir betriebswirtschaftliches und soziales Handeln in Einklang.
  • Als Lernende Organisation entwickeln wir uns in einem offenen Lern- und Arbeitsklima kontinuierlich weiter.

Wir leisten einen Beitrag zur Bewältigung sozialer und wirtschaftlicher Herausforderungen in Dortmund

  • Wir leisten einen Beitrag zur Chancengleichheit und Teilhabe aller Menschen an Bildung und Arbeit in Dortmund.
  • Dafür arbeiten wir gemeinsam mit Dortmunder Initiativen sowie in regionalen und überregionalen Netzwerken und Kooperationen.
  • Wir unterstützen die Arbeit von Freiwilligen und bieten gezielte Einsatzmöglichkeiten in unseren Dienstleistungen.

Unser Angebot umfasst Bildung, Qualifizierung, Beschäftigung, Beratung und Projektentwicklung

  • Wir berücksichtigen die individuellen Lebenslagen und das soziale Umfeld der Menschen.
  • Wir arbeiten gemeinsam mit den Menschen an ihren Stärken und Kompetenzen und ermöglichen dadurch nachhaltige Lernerfolge und Freude am lebenslangen Lernen.
  • Wir identifizieren Förderbedarfe, entwickeln neue Projekte, optimieren bereits bestehende und stellen uns damit den Zukunftsanforderungen an Bildung und Arbeit.
  • Wir entwickeln Lösungen für inklusives Handeln in unseren Angeboten.

 

Der Kunde steht im Mittelpunkt unseres Handelns

  • Für uns sind alle Kunden wichtig – ob Auftraggeber, Schulen, Unternehmen oder die Menschen, die unsere Angebote nutzen.
  • Durch gute Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Kooperationspartnern erweitern wir unsere Kompetenzen und sichern die Nachhaltigkeit unserer Angebote.
  • Wir ermitteln systematisch Bedürfnisse und Zufriedenheit unserer Kunden, stellen sie in den Mittelpunkt unserer Dienstleistungserbringung und entwickeln deren Qualität ständig weiter.

Professionalität und Engagement - unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere Stärke

  • Sie bringen Erfahrung, hohe Fachlichkeit, Kreativität, Flexibilität und Leistungsbereitschaft ein.
  • Wir vereinbaren ehrgeizige, erstrebenswerte und erreichbare Ziele.
  • Wir streben ein hohes Maß an Mitarbeiterzufriedenheit und Identifikation mit der dobeq an - durch die aktive Umsetzung unserer Grundsätze für Zusammenarbeit und Führung.
  • Wir unterstützen nachhaltig die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wir stärken Menschen für ein eigenständiges Leben in Solidarität

  • Wir setzen uns aktiv für die Vielfalt der verschiedenen Kulturen und Haltungen und gegen gesellschaftliche Ausgrenzung ein.
  • Wir engagieren uns für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in allen gesellschaftlichen Bereichen.
  • Wir handeln in sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Verantwortung und setzen uns für den sorgsamen Umgang mit vorhandenen Ressourcen ein.
Grundsätze für Zusammenarbeit und Führung

Bezugnehmend auf das Leitbild der dobeq haben Gesellschafter, Geschäftsführung, Führungskräfte, Betriebsrat sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unsere Grundsätze für Zusammenarbeit und Führung erarbeitet. Sie beschreiben unsere gemeinsame Zielvorstellung für das Unternehmen und helfen, den Erfolg und die Zukunft der dobeq zu sichern:

Wir bringen Erfahrung, Professionalität und Engagement in die Arbeit und die Ziele der dobeq ein und entwickeln unsere Kenntnisse und Fähigkeiten kontinuierlich weiter.

Unsere Zusammenarbeit ist geprägt durch gegenseitiges Vertrauen, Akzeptanz und Offenheit. Die Führungskräfte haben eine besondere Verantwortung - als Vorbilder und für die Gestaltung der Arbeitsbedingungen.

Wir fördern Motivation, Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft durch ein gemeinsames Grundverständnis und gemeinsame Regeln.

Wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource

Die Führungskraft

  • berücksichtigt als Bezugspunkte für ihr Handeln neben der Sache (Aufgabe) die Persönlichkeit der einzelnen Mitarbeiterin bzw. des Mitarbeiters und das Team. 
  • gewährleistet die Steuerung des Leistungsprozesses. 
  • Dafür stehen ihr vor allem die Instrumente der Information, Kommunikation und Moderation und ausreichend Zeit zur Verfügung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • verschaffen sich aktiv umfassende Information und gestalten die Arbeits- und Teamprozesse professionell mit
  • bringen ihre Fähigkeiten und Kenntnisse als wichtigste Ressource ein 
  • schätzen und achten gegenseitig ihre Kompetenzen.

Wir zeichnen uns aus durch Erfahrung, hohe Fachlichkeit, Kreativität, Flexibilität und Leistungsbereitschaft

Die Führungskräfte schaffen den Rahmen zur persönlichen Leistungserbringung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligen sich dabei selbständig und eigeninitiativ. Dabei gestalten wir unsere Beziehungen durch gegenseitiges Vertrauen, Respekt und Akzeptanz.

Die Führungskraft

  • vertraut ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und schätzt deren Kompetenzen, 
  • fördert die Stärken der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und setzt sich für sie ein, 
  • motiviert ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Interesse und Anerkennung und eröffnet Gestaltungsspielräume, 
  • führt mindestens einmal jährlich ein anlassfreies Mitarbeitergespräch mit jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • bringen ihre Kompetenzen und ihr Engagement ein,
  • unterstützen und ergänzen sich,
  • stellen sich neuen Entwicklungen und deren Anforderungen,
  • vertrauen ihren Führungskräften und schätzen deren Kompetenzen.

Wir vereinbaren ehrgeizige, erstrebenswerte und erreichbare Ziele

Die Führungskraft und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter formulieren gemeinsam Ziele für den Leistungsprozess sowie für die betriebliche und persönliche Fortentwicklung. Sie entwickeln Schritte zum Erreichen der Ziele und Kriterien zur Überprüfung. 

Zielvereinbarungen werden auf der Ebene der Fachgruppenleitung, der Teams und auch mit der einzelnen Mitarbeiterin und dem einzelnen Mitarbeiter getroffen. Die Ziele müssen erreichbar und messbar sein. Die Zielerreichung braucht die regelmäßige Rückmeldung durch die Führungskraft, um motivierend zu wirken. Zielerreichung muss sich lohnen.

Die Führungskraft

führt Gespräche mit dem Team und den einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Findung, Vereinbarung und Überprüfung der Ziele. Sie ist dabei sensibel für die Motive und Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

gestalten den Zielvereinbarungsprozess aktiv mit und bringen ihre Motive und Interessen ein.

Wir regeln Verantwortlichkeiten klar und arbeiten in selbstständigen Teams zusammen

Voraussetzung für die Selbstständigkeit der Teams ist die Bereitschaft jeder einzelnen Mitarbeiterin und jedes einzelnen Mitarbeiters, Verantwortung zu übernehmen. Die Übernahme von Verantwortung braucht Entscheidungskompetenz, Spielraum und Ressourcen. Die Verantwortlichkeiten sind klar geregelt.

Die Führungskraft

  • schafft Transparenz über Leitungsentscheidungen und macht Motive und Positionen offen,
  • moderiert die Teamprozesse,
  • delegiert Aufgaben und lässt die zur Erfüllung notwendigen Handlungs- und Entscheidungsspielräume,
  • sorgt für das Gleichgewicht zwischen Sachanforderung, Teamdynamik und Mitarbeiterzufriedenheit,
  • regelt Konflikte konstruktiv.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 

  • beschaffen sich selbständig die notwendigen Informationen,
  • fordern bei delegierten Aufgaben die notwendigen Informationen, Mittel und Prozesse ein,
  • tragen Probleme und Konflikte offen vor und lösen sie konstruktiv.

Wir sichern die Mitarbeiterbeteiligung durch guten Informationsfluss und Transparenz

Die Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist bei der dobeq ein durchgängiges Prinzip. Sie zielt auf die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auf hohe Leistung. Beteiligungsinstrumente sind die regelmäßige Teamsitzung, das Mitarbeitergespräch, die Zielvereinbarungen und die Qualitätszirkel.

Die Führungskraft

  • stellt den Informationsfluss sicher,
  • macht Entscheidungsspielräume und Grenzen klar,
  • moderiert Planungs-, Entscheidungs- und Problemlösungsprozesse,
  • schafft einen guten Rahmen für die notwendigen formalen und informellen Kommunikationsprozesse.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • legen ihre Arbeit, Erfolge und Probleme offen, um zur ständigen Verbesserung beizutragen,
  • regen Entwicklungsprozesse an und unterstützen diese aktiv.

Wir bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine kontinuierliche Förderung und eine berufliche Perspektive

Die dobeq versteht sich als lernende Organisation.

Die Führungskraft

  • initiiert und moderiert die dafür notwendigen Prozesse und stellt die notwendigen Rahmenbedingungen (Zeit, Raum, Ausstattung) sicher.
  • Sie ermutigt und motiviert die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Neues zu denken und zu versuchen und gibt die notwendige Sicherheit, gerade bei Irrtümern und Fehlern.
  • Sie setzt sich für eine kontinuierliche und gezielte Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 

  • erschließen neue Bereiche und entwickeln Bestehendes weiter.
  • Kreativ setzen sie neue Methoden und Instrumente ein und tauschen sich über ihre Erfahrungen aus,
  • entwickeln ihre Kenntnisse und Fähigkeiten kontinuierlich weiter.
  • Gemeinsames Ziel aller ist es, berufliche Perspektiven zu sichern und neue Perspektiven zu entwickeln.